Philosophie

Die elbpiraten Kita versteht sich als Erziehungs- und Bildungseinrichtung und unterstützt Ihre Kinder darin sich zu eigenständigen, kritikfähigen, kreativen, selbstverantwortlich handelnden Menschen zu entwickeln.

Wir orientieren uns an den Hamburger Bildungsempfehlungen mit Schwerpunkten in den Bereichen Musik, Kommunikation, bildnerisches Gestalten und Heranführung an mathematische, naturwissenschaftliche und technische Erfahrungen. Ergänzt werden diese Bereiche durch die Entwicklung eines Bewussteins für ökologische Grundlagen, Ernährung und nicht zuletzt die eigene Gesundheit durch Umsetzung unseres speziellen Sebastian-Kneipp-Konzeptes für Kneipp-Gesundheitskitas.

Gesundheitsprävention in der Kita ist für uns mehr als nur ein Anliegen. In unseren Einrichtungen sollen die Kinder frühestmöglich eine gesunde, naturgemäße Lebensweise spielerisch erlernen und ein gesundheitsbewusstes Verhalten am Vorbild von Sebastian Kneipp erleben und dieses üben. Unser Ziel ist es, dass Kinder auf Dauer verantwortlich mit ihren individuellen Gesundheitsressourcen umgehen.

Uns ist eine schrittweise Eingewöhnung Ihrer Kinder sehr wichtig. Deswegen sieht unser Eingewöhnungskonzept am Anfang eine enge Zusammenarbeit und regen Austausch zwischen Eltern und Erziehern vor.

Im Vorschuljahr bieten wir den Kindern im Rahmen des "Kita-Brückenjahrs" ein besonderes Programm: Die Kinder sollen bestärkt werden, dem neuen Lebensabschnitt mit Freude, Selbstbewusstsein und Neugier zu begegnen. Außerdem sollen die Fertigkeiten und Fähigkeiten, die sie für den Besuch der Schule benötigen, besonders gefördert werden, wie etwa die Konzentrationsfähigkeit, die Lernbereitschaft und die Aufnahmefähigkeit. In einer Broschüre stellen wir dar, wie wir - die Hamburger Kitas - Ihr Kind garantiert gut auf den Wechsel in die Schule vorbereiten und worauf Sie sich dabei verlassen können. Machen Sie sich ein Bild davon, welche Inhalte das "Kita-Brückenjahr" auszeichnen - das letzte Jahr in der Kita vor dem regulären Schuleintritt in die 1. Klasse. Einzelheiten lesen Sie bitte in der Broschüre nach.

Unbenanntes Dokument